Rezension zu Rosaly Dornröschens Tochter: Princess in love 2

Titel: Rosaly (Dornröschens Tochter): Princess in love 2
Autor: Ashley Gilmore
Übersetzter:
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Taschenbuch: 162 Seiten


Klappentext:
Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland? — Rosaly, Tochter von Dornröschen und Prinz Philipp, darf ihr Magical in New Orleans absolvieren, wo sie den Liebenden als Hochzeitsplanerin behilflich sein soll. Schon am ersten Tag begegnet sie dem Jazzmusiker Henry, jedoch hat sie für eigene Liebesangelegenheiten leider kein ganz so gutes Händchen. — Die Princess-in-love-Reihe ist auch für junge Leserinnen (ab 12 Jahren) geeignet. Jeder Teil ist in sich abgeschlossen.

Rezension:

Ich bin ein großer Fan von den wunderschönen Märchen Büchern von Ashley Gilmore. Da ich mich in den ersten Band schon verliebt hatte, musste ich natürlich auch gleich den zweiten Band lesen und ich Liebe diesen auch sehr und tauche gern in die Märchenwelt von Ashley Gilmore ein.

Ich muss aber leider sagen, das ich oft an den ersten Band denken musste und sich vieles wiederholt hat nur in einer anderen Erzählung, was ich ein bisschen schade finde. Dies ist aber auch das einzige was ich zu bemängeln habe. Ich bin wie immer super in das Buch rein gekommen und die Geschichte um Rosaly hat mich wieder verzaubert. Die Charaktere sind wie immer super beschrieben und laden ein zum Schmunzeln und genissen.

Ich war am Ende sehr überrascht, das Rosaly sich doch entschieden hatte einen neuen Weg zu gehen was ich wirklich nicht erwartet habe, aber super toll fand. Ich kann nur sagen, die weiteren Bücher muss ich unbedingt haben.